Archiv für Schlagwort » CSD «

Die GJ-Königswinter mischt beim CSD mit

Queer, schrill und GRÜN – das war die CSD-Parade 2009 in Köln, denn neben 30.000 anderen Teilnehmern mischte auch die GRÜNE JUGEND Königswinter bei diesem bunten Event mit!

 

Kurz nach unserer Gründung stand mit dem Christopher-Street-Day ein wichtiges Ereignis vor der Tür, bei dem wir die Kölner GRÜNEN tatkräftig unterstützen und uns für die Rechte der Homosexuellen stark machen wollten. Hierbei kam uns auch das Motto des diesjährigen CSD zu gute, denn mit dem Slogan „Unsere Freiheit hat Geschichte – 40 Jahre CSD“ erinnerten die Kölner Lesben, Schwule & Transsexuelle an die ersten Demonstrationen Gleichgesinnter in New York vor 40 Jahren.

 

 Seither kämpft die Szene um Toleranz, Respekt, Freiheit und gesellschaftliche Gleichberechtigung und wird noch heute – obwohl augenscheinlich viel bewegt und verändert werden konnte – in unserer modernen und aufgeschlossenen Welt benachteiligt, denn immer noch existieren viele gesetzliche und soziale Diskriminierungen.

 

 Die staatliche Unterscheidung von heterosexuellen und homosexuellen Paaren, das unterschiedliche Steuer- und Erbrecht und eine Verweigerung bzw. Erschwerung von Kindesadoptionen sind nur einige Beispiele, mit denen Staat und Gesellschaft Homosexuellen oder Transgendern das Leben schwer machen.

 

Die Kölner GRÜNEN, die mithilfe vieler anderer Ortsverbände der Region für die sonntägliche Parade einen liebevoll geschmückten GRÜNEN Paradewagen und eine Fußgruppe organisierten, entschieden sich daher auch für das diesjährige Motto „Den Dreier flott machen“, als Anspielung auf Artikel 3 des Grundgesetzes. Und das aus gutem Grund, denn unsere Verfassung braucht nach GRÜNER Ansicht unbedingt eine Erweiterung des Grundgesetzes die auch Lesben, Schwulen und Transgendern vollen Diskriminierungsschutz garantiert. Aus diesem Grunde kämpfen die GRÜNEN bundesweit dafür, dass Artikel 3 um den Zusatz „Niemand darf wegen seiner sexuellen Identität benachteiligt werden“ ergänzt wird und fanden daher auch mit ihrem Paradewagen bei den über 700.000 Zuschauern des CSD’s großen Anklang. Tatkräftig unterstützt wurde der GRÜNE Wagen in diesem Jahr u.a. durch Renate Künast und durch den rot-grünen OB-Kandidat für Köln, Jürgen Roters.

 

 Als GRÜNE JUGEND solidarisieren wir uns mit homo- und queerpolitischen Initiativen und entschieden uns deshalb bei der Kölner CSD-Parade, der so genannten „Cologne Pride“ in diesem Jahr mitzumischen – obwohl wir unsere Teilnehmerzahl zugegebenermaßen aufgrund der Sommerferien stark dezimiert war – und versammelten uns mit Mitgliedern anderer GJ-Gruppen hinter dem GRÜNEN Wagen, um die Fußgruppe ordentlich aufzumischen und zu unterstützen.

 

 Wie in den Jahren zuvor, verteilten die GRÜNEN auch in diesem Jahr während der Parade bei sonnigen Temperaturen Give-Aways in Form von Fächern, Aufklebern und Bonbons. Nicht zuletzt die GRÜNEN Aufkleber mit prägnanten Sprüchen wie „Ich praktiziere die Sünde“, „Auch gut zu Vögeln“, „Beweg deinen Arsch“ oder „Sahneschnittchen“ waren Publikumsmagneten beim mehrstündigen Marsch durch die Kölner Innenstadt und wurden nicht selten im direkten feucht-fröhlichen Körperkontakt auf Arme, Brust, Bauch oder Po der feiernden und oftmals schrillen Zuschauer geklebt.

 

 Die Mitmischer der Fußgruppe hatten dabei nicht nur die nettesten und direkteren Kontakte, sie konnten tendenziell auch mehr Leute erreichen, weil sie sich auch in die engste Menschenmenge quetschen konnten. Vor allen Dingen meisterte die Fußgruppe die Paradestrecke, durch das ständige hin und her wuseln in der Menge und Ansprechen der Leute, auch spürbar doppelt so lang, was am Ende vielen qualmende Füße und verschwitzte T-Shirts einbrachte, aber die Stimmung keineswegs trüben konnte.


Nach Auflösung der Parade ließen viele GRÜNE Teilnehmer das Geschehene der letzten Stunden zunächst noch am Infostand der GRÜNEN mitten in der Kölner Altstadt ausklingen, denn dort gab es neben netten Gesprächen auch die Give-Aways der Parade. Letztlich stürzten sich aber die meisten dann doch am Abend unaufhaltsam ins Getümmel des Straßenfestes und feierten den Tag bis in die tiefe Nacht hinein auf den Straßen, in Bars oder bei Bier in netter Gesellschaft neben den vielen Büdchen.

 

 Der CSD 2009 in Köln war für uns als GRÜNE JUGEND Königswinter ein gelungenes Event, wo wir, neben dem ganzen Fun, auch das erste Mal öffentlich mitmischen, für eine wichtige Sache streiten und zeigen konnten, dass Politik eben nicht immer nur „die da oben sind“, sondern dass auch wir, in unserem Alter, etwas bewegen können. Auch die ersten Kontakte mit anderen GJ-Basisgruppen oder GRÜNEN Ortsverbänden stimmen uns schon jetzt freudig auf zukünftige fleißige Zusammenarbeiten mit anderen oder den nächsten CSD 2010 in Köln. (Bianca Ebeler)

  Bild CSD (4)

Kategorie: Aktionen, Demos  Schlagworte:  1 Kommentar