Archiv für » September 2009 «

Bildungshürdenlauf

 

BILD0028

 

Die Grüne Jugend Königswinter startete am Samstag, den 19.9.09, einen Bildungshürdenlauf. Es wurden 7 Hürden mit Schlagworten, wie Turbo-ABI / G8, in der Nähe des Gymnasiums am Ölberg aufgestellt. Ziel war es auf die Schwächen unseres Bildungssystems aufmerksam zu machen. Gegen Mittag stieß Arnd Kuhn zu den jungen Aktivisten.

 „Die Hürden symbolisieren perfekt unsere heutige Situation. Wir müssen uns für eine bessere Bildungspolitik stark machen.“, so Julian

 Viele Jugendliche zeigten sich sehr interessiert und diskutierten offen mit den rund 10 Aktivisten.

Neben Bildung wurde auch der Atomausstieg heiß diskutiert. Es gab eine Petition gegen den Ausstieg aus dem Ausstieg, die nun mehr als 50 Unterschriften der Jugendlichen trägt. „Von wegen Politikverdrossenheit.“, so Sebastian Pfülb.

 Auch die Eltern fanden den Stand der Grünen Jugend klasse. „Ich finde es gut, wie ihr euch engagiert. Es ist wichtig, nicht alles hinzunehmen.“, so eine Mutter.

Inhaltliche Fragen zum Wahlprogramm der Grünen wurden von Arnd Kuhn, dem Bundestagskandidaten, ausführlichst beantwortet. Die Leute waren von Kuhns Nähe zu den Bürgern sehr beeindruckt. Ebenso von der starken Präsens der Grünen Jugend Königswinter. mehr Fotos

BILD0059

Kategorie: Aktionen  Schlagworte:  4 Kommentare

Schaltet endlich ab!

anti_atom_6

 

Die Asse säuft ab, Krümmel brennt durch und Schwarz-Gelb will den Atomausstieg rückgängig machen. Die Energiekonzerne sind nur am Profit orientiert – ihnen sind die unheimlichen Gefahren der Kernenergie egal. Dem dürfen wir nicht tatenlos zusehen!

Wir wollen, dass es auch nach der Bundestagswahl keine Renaissance der Atomkraft gibt! Krümmel, Brunsbüttel und Co. müssen sofort stillgelegt werden, ihre Reststrommengen dürfen nicht auf andere AKWs übertragen werden. Gorleben ist kein sicheres Endlager – wir fordern eine gründliche und an Fakten orientierte Suche nach einem geeigneten Ort.

Die Betreiber der AKWs müssen nach dem Verursacherprinzip an den Kosten beteiligt werden! Die Subventionen für Kernkraft müssen endlich abgeschafft und dafür erneuerbare Energien massiv gefördert und weiter erforscht werden! 100 Prozent Erneuerbare sind 100 Prozent realistisch!

Passend zu diesem Thema startete die Grüne Jugend Königswinter mit dem Hochtourenteam einen Infostand in Oberpleis. Mit Strahlenschutzanzug und Gasmaske machte sie auf eines der größten Probleme unsere Zeit aufmerksam.

“Wohin mit dem Müll? Können sie mir das mal sagen?”, so Sebastian Pfülb. Einige Passanten guckten verlegen und suchten schnell das weite..

Doch nicht alle. “Es darf keinen Ausstieg aus dem Ausstieg geben! Wir werden alles mögliche tun um das zu verhindern.”, so Julian. Und so verteilte die Grüne Jugend Flyer, suchte das Gespräch zu den Bürgern und warben für eine strahlenfreie Zukunft. mehr Fotos

anti_atom_7

Kategorie: Aktionen  Schlagworte: ,  5 Kommentare

ANKÜNDIGUNG für den 09.09.09

Ein Sonnenschirm, Luftballons und langweilige DirektkandidatInnen? Nicht mit uns. An insgesamt über 150 Orten macht die Wahlkampftour der GRÜNEN JUGEND halt und will für GRÜNE Politik begeistern. Am 09. September 2009 ab 12.30 Uhr hält ein Bus auch bei uns vor der Volksbank in Oberpleis.

Von Politikverdrossenheit ist bei den 16- bis 27jährigen, die ihre Schul- oder Semesterferien für den GRÜNEN Wahlkampf opfern, nichts zu spüren. Im Gegenteil: diese jungen Leute kämpfen für eine bessere Welt und für ihre Zukunft. Heute schlüpfen sie in einen ABC-Schutzanzug und warnen mit einer Anti-Atomkraft-Aktion vor der Gefahr des Ausstiegs aus dem Aus-stieg. Ein (selbstverständlich nicht echter) Plutoniumbehälter ist involviert, mit den PassantInnen wird drüber diskutiert, wo man diesen verseuchten Behälter am besten aufbewahren sollte. Vielleicht auch bei Ihnen im Vorgarten?

Wir laden Sie herzlich dazu ein, diese und andere (zum Beispiel unser großformatiges Memory einer gerechten Welt) Aktionen in Bildern festzuhalten und mit den jungen Leuten zu sprechen. Im Anschluss stellen wir Ihnen auch gerne Bildmaterial zur Verfügung.

Pressekontakt:

info@gj-koenigswinter.de

<

Kategorie: Allgemein  1 Kommentar